Ursprünglich gehörte Dingden zu Westfalen. Mit der Umstrukturierungsreform wurde der Ort dem Kreis Wesel und damit  dem Rheinland / Niederrhein zugeordnet. So zeichnet die Dingdener heute westfälische Bodenständigkeit und rheinische Fröhlichkeit aus. GEMEINSCHAFT wird in Dingden groß geschrieben. In über 40 Vereinen wird gefeiert, gesportet, gezüchtet, geplant und veranstaltet. Eigeniniative steht für 'geht nicht - gibt’s nicht'. Ob die Friedhofskapelle gebaut wird oder das Heimathaus, die Dingdener packen an.


Geschichtliches erfahren Sie auf der Seite des

 

Heimatvereins Dingden.


Zukünftiges erfahren Sie auf der Seite des Vereins

 

Dorfentwicklung.